WordPress Plugin – WP Statistics – Besucherstatistik

WordPress Plugin WP Statistics

Eine Website mit interessanten Inhalten zu füllen ist Aufwand. Ob sich der Aufwand lohnt kann durch Überprüfung der Besucherstatistik festgestellt werden. Mit Hilfe des WordPress Plugin WP Statistics steht eine einfach zu installierende, kostenlose und übersichtliche Statistik der Besucheraufrufe zur Verfügung.

Was kann das WordPress Plugin WP Statistics?

WP Statistics speichert lokal statistische Daten über Seitenabrufe und Besucher. Die Daten werden innerhalb von WordPress gespeichert und sind über das Dashboard als Listen und Grafiken abrufbar. Suchmaschinen wie Google, Bing, DuckDuckGo, Yahoo und andere wer­den erkannt. Suchwörter, Referrer, Browser, Land und so weiter werden gespeichert. Aktuelle Besucher werden auf der „Zur Zeit online“ Seite angezeigt.

Es gibt eine Landkarte der Be­su­cher­län­der, die durch GeoIP location ermittelt wird. In den Einstellungen kann das au­to­ma­tische Updaten der GeoIP Datenbank, der browscap.ini (Browsererkennung) und der „Matomo (ehemals Piwik) Referrer Spam“ Blacklist eingestellt werden. Was fehlt ist die statistische Auswertung der Verweildauer. Wie lange beschäftigen sich die Besucher mit den Inhalten der Website? Rufen Sie einen Beitrag nur auf und gehen sofort weiter oder lesen sie ihn?

Eine Import-Schnittstelle für alte Statistikdaten hat das WordPress Plugin WP Statistics nicht. Es gibt zurzeit auch keine kostenpflichtige Erweiterung mit der dies realisiert werden könnte. Aber es können Gesamtdaten übernommen werden. Dazu kann unter – Dashboard | Statistik | Optimierung | Historisch – eine alte Besucheranzahl und eine Gesamtanzahl der Sei­ten­auf­ru­fe erfasst werden.

WordPress Plugin WP Statistics

Historische Angaben in das WordPress Plugin WP Statistics übernehmen.

Die Installation des WordPress Plugin WP Statistics

Vollkommen problemlos über das Dashboard möglich.

Einstellungen

Zusätzlich zu den Standardeinstellungen – Dashboard | Statistik | Einstellungen – habe ich folgende Einstellungen hinzugefügt / geändert:

Allgemeines

  • Alle Besucher aufzeichnen: Deaktiviert
    Diese Einstellung ignoriert etwaige gesetzte Ausnahmen und zeichnet alle Besucheraktivitäten auf (inkl. Self-Referrals und Robots). Diese Option sollte nur zur Problembehebung aktiviert werden!
  • Besucher online: Aktiviert
  • Alle Seiten (Kategorien, Archive, etc.) berücksichtigen: Aktiviert
  • Seiten-Titel bei leeren Suchanfragen hinzufügen: Aktiviert
  • Ask.com: Deaktivieren deaktiviert
  • clearch.org entfernen: Aktiviert lassen – soll eine Spamschleuder sein.
  • Gesamt-Zähler zeigen: Aktiv aktiviert

[UPDATE ab Version 12.3.6]

Privacy

  • Allow Opt-out: Deaktiviert gelassen
    Zu dieser Option habe ich einen Kommentar unter Rechtssicherheit verfasst.
  • IP-Adressen anonymisieren: Aktiviert (ersetzt IP-Adressen in der Datenbank durch einen Hash-Wert)
  • Gesamten User Agent-String speichern: Deaktiviert gelassen

[/UPDATE]

Benachrichtigungen

  • Statistik-Reports: Aktiv aktiviert
  • Report-Text:WordPress Plugin WP Statistics - E-Mail Report-Text

Admin- & Statistik-Übersicht

Zugriffsrechte

Ausnahmen

  • URL-Ausnahmen – Admin-Seiten: Ausschließen aktivieren
  • URL-Ausnahmen – Redakteur-Seiten: Ausschließen aktivieren

Externe Quellen

  • GeoIP verwenden: Aktiv aktiviert
  • GeoIP aktualisieren: GeoIP-Datenbank herunterladen aktiviert
  • Automat. Aktualisierung von GeoIP: Aktiv aktiviert
  • Fehlende GeoIP-Daten nach Aktualisierung einpflegen: Aktiv aktiviert
  • browscap.ini verwenden: Aktiv aktiviert
  • Automat. Aktualisierung von browscap.ini: Aktiv aktiviert
  • „Piwik Referrer Spam“ Blacklist verwenden: Aktiv aktiviert
  • „Piwik Referrer Spam“ Blacklist aktualisieren: „Piwik Referrer Spam“ Blacklist aktivieren aktiviert
  • Automat. Aktualisierung der „Piwik Referrer Spam“ Blacklist: Aktiv aktiviert

Datenbank Wartung

Rechtssicherheit

Laut Rechtsanwalt Jörg Heidrich vom heise Verlag:

Die DSGVO gibt vor, dass ein Unternehmen „geeignete technische und or­ga­ni­sa­to­rische Maßnahmen trifft, die dafür ausgelegt sind, die Datenschutzgrundsätze wie etwa Datenminimierung wirksam umzusetzen“. Als Beispiel für solche Maßnahmen nennt die Verordnung explizit die Pseudonymisierung von Daten, also etwa durch die Bildung von Hashes auf IP-Adressen. Anbieter sollen nach Artikel 25 den Stand der Technik, die Kos­ten sowie die mit der Verarbeitung verbundenen Risiken für die Rechte und Frei­hei­ten von Kunden bei der Planung berücksichtigen.

Zitat c’t 05/2018 Seite 114 oder https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-5-Die-DSGVO-bringt-den-Buergern-neue-Rechte-3965940.html

Seien Sie lieber vorsichtig und ano­ny­misieren Sie die IP-Adressen.

[UPDATE ab Version 12.3.6]

Unter Einstellungen | Privacy | Opt-out wird bei der Aktivierung dieser Option eine Editorfeld aufgeklappt. In diesem Feld kann ein Text + 2 Links (Accept und Cancel) erfasst werden. Die­ser Text wird bei Aufruf der ersten Webseite als Overlay, im unteren Bereich angezeigt. Die Anzeige ist bei mir etwas kaputt, aber das würde ich mit etwas CSS ohne Probleme kor­ri­gie­ren können.
Aber, diese Anzeige ist zwar DSGVO / GDPR-konform ich werde sie aber trotzdem nicht an­zei­gen. Die Autoren sollten einen in die Datenschutzerklärung einbaubaren iframe mit einem entsprechenden Ignorieren-Button zur Verfügung stellen. Matomo macht dies vor und Google Analytics bekommt dies über einen Link auch hin. So nervt das doch die Besucher. Wie viele Overlays sollen die denn abnicken?

[/UPDATE]

Fazit

Das WordPress Plugin WP Statistics ist auch für nicht technisch orientierte Website Betreiber geeignet. Persönlich ziehe ich aber eine Matomo oder Google Analytics (siehe dazu: Google Analytics in WordPress einbinden) Installation vor.

Plugin Beurteilung am 10.01.2018
rating-5-stars
ab 12.3.2
ab 4.9.1
400.000+
Wenn bei mir nach einem Plugin-Update Fehler auftreten, werde ich diese hier mit Versionsnummer beschreiben.
Einfache Installation und Konfiguration. Umfangreiche Statistikdaten. Daten werden auf eigenem Webspace gespeichert und nicht irgendwo. Bisher keine Probleme.

Kontrolle des SEO Fokus-Keyword: WP Statistics

Das Fokus-Keyword dieser Seite ist WP Statistics, zusammen mit den mehrfach vor­han­de­nen Wörtern wordpress plugin wird daraus folgende SEO-Kontroll-Suche:

Google Kontrollsuche

In dem Beitrag WordPress Plugin – Yoast SEO beschreibe ich die Kontroll- und Op­ti­mie­rungs­mög­lich­kei­ten von dem auch für diesen Beitrag benutzten SEO Plugin. Dieser Beitrag wird vom Yoast Seo Plugin mit Lesbarkeit: Verbesserung nötig und SEO: Gut, bewertet.

 

Garantie Update 11.02.2018 – tekki-tipps.de

WordPress Plugin WP Statistics Version 12.3.5

Irritiert haben mich unter – Dashboard | Statistik | Einstellungen | Externe Quellen – die “Nächste Aktualisierung am:“-Felder der automatischen Aktualisierung von GeoIP, brows­cap.ini und Piwik Referrer Spam Blacklist DB.

In den Einstellungen steht z.B. “Die Aktualisierung der GeoIP-Datenbank wird monatlich zwei Tage nach dem ersten Dienstag durchgeführt.” Im Feld “Nächste Aktualisierung am:” steht 3. January 1970 @ 17:43. Bei den anderen beiden Aktualisierungen wird eine wöchentliche Up­date Frequenz angekündigt. Es wird aber ein ca. 4 Wochen altes Datum als nächster Ak­tu­ali­sie­rungs­ter­min angegeben.

Diese kaputten Terminangaben wirken sich aber anscheinend nicht negativ aus. Updates werden beim Klick auf “Einstellungen spei­chern” für alle 3 Dateien aktualisiert. Hhmm… Dem Hersteller sollte auch langsam bekannt sein, dass Piwik jetzt Matomo genannt wird.

Garantie Update 28.04.2018 – tekki-tipps.de

WordPress Plugin WP Statistics Version 12.3.6

Unter – Dashboard | Statistik | Einstellungen | Privacy – gibt es jetzt DSGVO / GPDR kon­for­me Einstellungen. Das Anonymisieren der IP-Adressen wurde hierher verschoben, die Ein­stel­lung war vorher unter Allgemein. Die anderen Einstellungen sind hinzugekommen. Unter Rechtssicherheit habe ich einen Kommentar dazu geschrieben. Die Kritikpunkte die ich unter Garantie Update 11.02.2018 genannt habe wurden nicht korrigiert.

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

Eine schnelle Klick-Bewertung - möglichst mit 5 Sternen - wäre nett. Ein Kommentar mit Ihren Erfahrungen zu diesem Thema würde mich noch mehr freuen. Beides zusammen ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

4 Kommentare

  1. Danke für die ausführliche Erklärung. Gerade was die Einstellungen Wp-Statistics angeht war ich doch recht unsicher. Wusste gar nicht dass es davon eine deutsche Version gibt. Hatte mir eine englische installiert.

    1. In der neuesten Version hat sich wegen der DSGVO einiges geändert. Habe im Moment aber nicht die Zeit dies lokal auf meinem MacBook zu testen. Bin mir auch unsicher ob man jetzt wirklich ein Opt-In für die Freigabe anonymer Statistiken benötigt. Das nervt doch nur.

  2. Hallo,

    DSGVO ist ja seit Mai das große Thema. Seitdem heißt es ja, dass Tracking Plugins im besten Fall nur mit Opt-In genutz werden sollen. Bietet WP Statistics eine solche Funktion? Oder wenigstens einen ordentlichen Opt-Out?

    1. Hallo,

      WP Statics bietet ein Opt-out an. Aber, nur als Nervbalken mit Akzeptieren- und Abbruch-Button. Baue ich so nicht ein. Da ich dann die Website mit Cookie und Opt-out Overlays zupflastere.

      Matomo bietet einen iFrame-Aufruf für die Datenschutzerklärung. Opt-in ist noch schlimmer. Wenn Google Analytics dies weiter fordert, werde ich es deinstallieren. Schaue dir einige Rechtsanwalt Websites an, die übertreiben es auch nicht. Es wird allgemein abgewartet was bei Musterklagen rauskommt.

Ihr Kommentar fehlt hier

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn im Kommentar ein Link vorhanden ist, muss der Kommentar von mir freigeschaltet werden. Dies kann manchmal etwas dauern. Sie erhalten eine E-Mail wenn der Kommentar freigeschaltet wurde.

Ihre E-Mailadresse wird wegen der Avatar-Integration mit gravatar.com abgeglichen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte meiner Datenschutzerklärung.

Durch die wei­te­re Nut­zung der Web­site stim­men Sie der Ver­wen­dung von Cookies zu. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie unter Cookies und in mei­ner Da­ten­schutz­er­klä­rung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen