WordPress Plugin – EU Cookie Law

WordPress Plugin EU Cookie Law

Zurzeit kann dieses Plugin nur die Zustimmung, dass der Cookie-Hinweis gelesen wurde, in einem eigenen Cookie speichern. Wenn der Cookie-Hinweis akzeptiert wurde, wird der Hin­weis nicht mehr angezeigt. Das ist aber kein Problem von diesem Plugin, sondern von der derzeitigen Rechts­la­ge.

Was gilt in der Übergangszeit bis zur ePrivacy-Verordnung für Recht? Eine klare Aussage wie man sich zurzeit (April 2018) richtig verhält habe ich noch nirgends gelesen. Zu meiner eigenen Sicherheit ist dieser Nervbalken jetzt installiert. Hoffentlich werden mit dem In­kraft­tre­ten der EU ePrivacy-Verordnung ca. im Mai 2019, klare Aussagen und Han­dlungs­an­wei­sun­gen veröffentlicht. Zurzeit ist der Einbau von diesem Nervbalken auch ein Wett­be­werbs­nach­teil, da manche Websites ihn nicht einbauen.

Bei meiner Recherche habe ich folgende Beiträge gefunden:

Weiterlesen »

WordPress Plugin – Antispam Bee – gegen Kommentarspam

WordPress Plugin - Antispam Bee - gegen Kommentarspam

Das WordPress Plugin Antispam Bee blockiert automatisch Spam Kommentare. Durch eine entsprechende Auswahl der Einstellungen kann Antispam Bee DSGVO kompatibel ein­ge­setzt werden.

Was kann das Plugin Antispam Bee?

Die Verfahrensweise hinter der Antispam-Erweiterung ist plausibel und kann in nur einem Satz zusammengefasst werden: Das Kommentarfeld einer Artikelseite wird ausgetauscht. Das Prinzip der “Biene” geht im Technischen aber durchaus weiter als nur das eine Feld unsichtbar zu machen (darauf fallen nur sehr dumme Bots rein). Das Antispam-Plugin verfügt u.a. über Filter für die Kommentar-Sperrung auf regionaler und/oder sprachlicher Ebene. Weder Cookies kommen zum Einsatz, noch wird ein aktiviertes JavaScript benötigt. In Verdachtsfällen benachrichtigt Antispam Bee per E-Mail.

Zitat: Dokumentation Antispam Bee

Weiterlesen »

WordPress Plugin – WP GDPR Compliance – DSGVO Checkboxen

WordPress Plugin - WP GDPR Compliance - DSGVO Checkboxen

Das WordPress Plugin WP GDPR Compliance erstellt deaktivierte DSGVO Checkboxen. Die­se Pflichtfelder, an standardisierten Stellen, ermöglichen dort einen Text zu platzieren. Da­durch können zum Beispiel WordPress Kommentare und Kontaktseiten mit Contact Form 7 rechtssicher angeboten werden. Die englische Bezeichnung für DSGVO lautet General Data Protection Regulation (GDPR).

Die DSGVO / GPDR tritt unmittelbar, in allen EU-Mitgliedstaaten ab dem 25. Mai 2018 in Kraft.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden.

Die DSGVO sieht vor, dass durch nationales Recht an vielen Stellen eine Erweiterung oder detaillierte Festlegung des Datenschutzrechtes erfolgt. Dies erfolgt über so genannte „Öffnungsklauseln“, von denen die DSGVO – je nach Zählweise – 50 bis 60 enthält. … Der Handlungsspielraum ist grundsätzlich insofern begrenzt, als dass die Harmonisierung des Datenschutzes durch die DSGVO nicht unterlaufen werden darf.

Zitat: de.wikipedia.org

Weiterlesen »

WordPress Kommentare mit Tipps und Tricks anpassen

WordPress Kommentare - Tipps und Tricks

Diesen Beitrag werde ich als Sammelbeitrag rund um das Thema – WordPress Kommentare mit Tipps und Tricks anpassen – benutzen und bei neuen Ideen oder Anforderungen ent­spre­chend ergänzen. PHP-Schnipsel, CSS-Schnipsel, Kommentarlinks in einem anderen Brow­ser-Tab aufrufen, IP-Adressen der Kommentierenden anonymisieren, sinnvolle Plugins und einiges mehr.

Die PHP-Schnipsel und CSS-Schnipsel sollten Sie nur verwenden, wenn Sie ein so­ge­nann­tes Child-Theme benutzen. Ansonsten werden Ihre in die functions.php bzw. style.css eingefügten Schnipsel beim nächsten Theme Update gelöscht. Erstellen Sie vor dem lokalen Ändern der Datei eine Sicherheitskopie.

Weiterlesen »

Gravatar ein Datenschutzrisiko?

Gravatar - ein Datenschutzrisiko?

In diesem Beitrag möchte ich klären ob Gravatar ein Datenschutzrisiko ist. Welche Vor- und Nachteile die WordPress Gravatar Integration hat. Und welche Lösungsmöglichkeiten zurzeit für einen rechtssicheren Einsatz von Gravatar vorhanden sind.

WordPress bietet einen bequemen und kos­ten­lo­sen Avatar Dienst zur Benutzung in den Kom­men­ta­ren an. Der Avatar Dienst gravatar.com ist ein Tochterunternehmen von Automattic dem Hersteller von WordPress. Gravatar kann auch außerhalb von WordPress benutzt werden. Beispiele hierfür sind github.com und stackoverflow.com.

Weiterlesen »

WordPress Plugin – Disable Emojis – Ladezeit sparen

WordPress Plugin - Disable Emojis

Das WordPress Plugin – Disable Emojis – spart Ladezeit bei jedem Seitenaufruf. Entfernt Code im Head jeder WordPress Webseite und verhindert das Automatic der Hersteller von WordPress die IP-Adressen Ihrer Website Besucher speichert.

Sehr alte Browser Versionen von 2013 und vorher unterstützten keine Emojis. Google Chrome war damals ein unrühmliches Beispiel. Aber das ist heute alles Geschichte und überflüssig. WordPress lädt seit der Version 4.2 bei jedem Seitenaufruf von https://s.w.org JavaScript Source um diese alten Browser zu unterstützen.

Weiterlesen »

WordPress Plugin – WP-PostRatings – Sterne Bewertung

WordPress Plugin WP PostRatings

Das WordPress Plugin WP-PostRatings stellt ein Rich Snippet im Microformat für die Sterne Bewertung durch Besucher zur Verfügung. Die Suchmaschinen zeigen die Sterne Be­wer­tung in ihrern Ergebnisse an. Damit soll das Suchergebnis auffallen und hoffentlich öfter auf­ge­ru­fen werden.

Nicht jeder Besucher Ihrer Website möchte gleich einen Kommentar schreiben. Aber eine Klick-Bewertung ist schnell gemacht und eventuell Ausdruck der Wertschätzung oder halt nicht. Und das ist auch das Gefährliche an dieser Art von Plugin. Neid, Missgunst oder ein­fach nur schlechte Laune werden auch gewertet und durch die Suchmaschinen angezeigt. Be­ob­ach­ten Sie wie dieses SEO-Feature auf Ihrer Website von den Besuchern benutzt wird.

Weiterlesen »

WordPress Plugin – Yoast SEO

WordPress Plugin Yoast SEO

Das WordPress Plugin Yoast SEO verändert Ihre Sicht auf Webseiten. Es ist am Anfang anstrengend mit diesem Plugin zu arbeiten. Je öfter ich die Empfehlungen, nennen wir es Leitplanken, vom Yoast SEO berücksichtige, um so einfacher fällt mir dies beim Schreiben von Blogbeiträgen.

Was kann das Plugin Yoast SEO?

Das Plugin erweitert den <head>-Bereich Ihrer WordPress Webseiten mit SEO-Angaben für Suchmaschinen. Einen großen Teil dieser Angaben erstellt Yoast SEO automatisch aus den Beitragsdaten. Wie zum Beispiel den Canonical-Link, Titel, Schlagwörter (Tag), Kategorie (Sec­tion). Diese Daten werden zusätzlich für Facebook und Twitter mit entsprechenden Aus­zeich­nun­gen erweitert.

Weiterlesen »

WordPress Plugin – WPFront Scroll Top – nach oben

Nach oben Button - WordPress Plugin WPFront Scroll Top

Was kann das – WordPress Plugin WPFront Scroll Top?

WPFront Scroll Top blendet beim Runterscrollen auf einer Webseite, ei­nen nach oben But­ton rechts unten auf dem Display ein. Die Position und der Button sind kon­fi­gu­rier­bar. Das Plugin dient dem Komfort des Besuchers bei langen Beiträgen. Auf Mo­bil­ge­rä­ten ist der nach oben Button meiner Meinung nach noch wichtiger.

Die Besucher sollen möglichst den maximalen Komfort auf meiner Webseite erhalten. Dazu gehört die einfache Navigation. Ich habe mich schon mehrfach auf anderen Websites ge­är­gert, wenn ich bei langen Artikeln wieder nach oben Scrollen wollte und endlos wischen oder mit der Maus klicken musste.

Weiterlesen »

WordPress Plugin – AH Google Analytics Code

WordPress Plugin AH Google Analytics Code

Was kann das WordPress Plugin AH Google Analytics Code?

Mit diesem WordPress Plugin AH Google Analytics Code kann JavaScript-Code von Google Analytics oder Matomo (ehemals Piwik) in den Header und/oder Footer des eingesetzten WordPress Theme ge­schrieben werden. Den JavaScript-Code erhalten Sie während der Einrichtung Ihres Google Analytics Kontos bzw. in den Einstellungen von Matomo.

Ich gehe davon aus, dass der Name des WordPress Plugin AH Google Analytics Code we­gen des Marketings so gewählt wurde. Das Plugin ist universell einsetzbar, es kann damit alles Mögliche in den Header und/oder Footer Ihrer Webseiten geschrieben werden. Durch diese universellen Einsatzmöglichkeiten kann das Plugin aber auch gefährlich werden. Sie sollten schon wissen wofür Sie das Plugin einsetzen.

Weiterlesen »

Durch die wei­te­re Nut­zung der Web­site stim­men Sie der Ver­wen­dung von Cookies zu. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie unter Cookies und in mei­ner Da­ten­schutz­er­klä­rung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen